deutsch english

Hans Sachs

Nürnberg 1494 -
Nürnberg 1576


Der deutscher Lyriker und Dramatiker, Meister der Fastnachtspiele, Hans Sachs wird als Sohn eines Schneidermeisters am 5. November 1494 in Nürnberg geboren. Er besucht die Lateinschule und absolviert 1509 bis 1511 eine Schuhmacherlehre, anschließend geht Hans Sachs fünf Jahre auf Gesellenwanderung. In dieser Zeit dient er zeitweilig am Hof Kaiser Maximilians I. in Innsbruck. Dort entschließt sich Hans Sachs zum Studium des Meistergesanges und nimmt Unterricht bei Meister Lienhard Nunnenbeck in München.
Im Jahr 1516 siedelt Hans Sachs endgültig nach Nürnberg um. Er wird 1520 Schuhmachermeister und ist aktives Zunftmitglied der Meistersinger und kurzzeitig um 1555 deren Vorsitzender.
Er heiratet am 1. September 1519 Kunigunde Creutzer (1512-60), nach ihrem Tod heiratet er erneut am 2. September 1551 Babara Harscher. Er verbreitet die Lehren Martin Luthers, so entsteht 1523 das Gedicht; "Die Wittenbergisch Nachtigall", eine volkstümliche Darstellung von Luthers Lehren und erlangt großes Ansehen.
In den folgenden Jahren schafft Hans Sachs mehr als 6000 Werke, u.a. Kittelverse und wird zum erfolgreichsten bedeutenden Dichter des 16. Jahrhunderts.
Hans Sachs stirbt am 19. Januar 1576 in Nürnberg.


Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN

Fierrabas
"Eyn schone kurtzweilige Histori"
15.000 €
Detailansicht


Henricus Grammateus
"Ayn new kunstlich Buech"
10.000 €
Detailansicht

  - Sammelband mit 5 juristischen Werken

"Sammelband mit 5 juristischen Werken"
3.000 €
Detailansicht


Michael Stifel
"Rechen Büchlin"
3.000 €
Detailansicht


Publius Papinius Statius
"Sylvarum libri"
1.000 €
Detailansicht

 Antike - Sammelband mit 3 Baseler Drucken
Antike
"Sammelband mit 3 Baseler Drucken"
1.000 €
Detailansicht

Marcus Fabius Quintilianus - De institutione oratoria
Marcus Fabius Quintilianus
"De institutione oratoria"
1.000 €
Detailansicht

Guilielmus Puteanus - De medicamentorum
Guilielmus Puteanus
"De medicamentorum"
1.000 €
Detailansicht